Zitat Dr. Strunz am 7. November 2020

Glück und Zufriedenheit muss man nicht in der Chemie suchen. Die kann man essen, wenn man das Richtige isst.

Aus Tryptophan, der wertvollsten Aminosäure, sollte der Mensch das Glückshormon Serotonin herstellen. Doch leider wird Tryptophan im Blut immer von 7 anderen Aminosäuren in Schach gehalten. Daher kommt nie genügend Tryptophan in das Gehirn, außer man hebt in diesem Moment den Insulinspiegel an.

Originalbeitrag:  Der Wolfsbarsch und das unvergessene Glück

Schreibe einen Kommentar