35 Jahre Freizeit

Die könnte man haben. Doch am Anfang steht das Wort. Auch da hat die Bibel Recht. Wenn Sie Ihr Leben auf den Kopf stellen wollen, wenn Sie – wieso eigentlich ? – ganz plötzlich wieder jünger, fitter, glücklicher werden wollen, kommt es ganz entscheidend auf das erste Wort an. Das, diesen Vorgang, nennt man PRIMING.

Zur Erklärung ein Zitat (S. 12-14):

Der Fußballer Arjen Robben schoss für den FC Bayern München in der Champions-League in der letzten Minute das entscheidende Tor zum Sieg. Wie machte er das ? Das verriet er in einem Interview: „Alle haben mir gesagt, dass ich das entscheidende Tor schießen werde.“ Das also ist Priming:

Die positive Ingangsetzung eines zukünftigen Ereignisses.

Wenn Sie wollen, auch die Bestellung beim Universum. Ich jedoch mache das lieber direkt und gleich beim Unterbewusstsein. Und mehr brauchen Sie darüber gar nicht zu wissen. Das, was Sie täglich hören, lesen, sich sagen lassen und dann tief innen drinnen glauben, das wird eines Tages zur Realität !

Es ist wirklich so einfach …

Studien zeigen, dass allein nach dem Lesen von negativen Worten wie „alt“ oder „schwer“ die Versuchsteilnehmer langsamer und behäbiger den Raum verlassen. Darum fülle ich Sie auch stets an mit positiven Worten wie „jung“, „fröhlich“, „leicht“, „glücklich“, „gesund“ … Mit Frohmedizin ! Und ich sage Ihnen auch, dass Ihr Leben, Ihr Alltag ein einziges Fitnesstraining ist. Ist es tatsächlich. Und auch Thema der Forschung …

Weil es so wichtig ist:

Für seine Gesundheit, für sein Lebensglück ist man einzig und allein selbst zuständig ! Hören Sie zu, denken Sie bitte kurz nach und probieren Sie es dann einfach aus. Wer aufmerksam durchs Leben geht, sich genetisch korrekt ernährt, Schlaf als Heilmittel sieht, seinen Körper wahrnimmt und liebt, sowohl Ausdauer als auch Kraft trainiert, nur der oder die kann überhaupt (gesund) 100 Jahre alt werden. Und alle, die diese Lebenseinstellung mit mir teilen, haben

35 Jahre Freizeit

vor sich. Die man fit und lebenslustig genießen könnte. Das ist eine sehr, sehr, sehr lange Zeit. Oder was wollen Sie zwischen 65 und 100 sonst noch alles anstellen? Also strahlen wir doch gemeinsam: 35 Jahre ! Freuen Sie sich doch auf Ihren 65. Geburtstag … Dann geht´s los !

„forever young“ (2014) von Dr. Ulrich Strunz. (Bild: www.strunz.com)

Und lassen sich vielleicht auch mal umschulen wie Wilfried S. aus Wien …

Forever young = Umschulung mit 84 Jahren

Lebensentscheidend ist immer die Blickrichtung: Schwelgt man (trübselig) in Erinnerungen ? Schwärmt man von vergangenen (beruflichen) Erfolgen ? Oder schaut man nach vorne? In die Zukunft. Genießt dabei den Augenblick. Freut sich über täglich neue Aufgaben, freut sich auf fast nicht zu packende Hindernisse wie z.B. Marathon in 3 Stunden. Die Frage jeden Morgen ist doch schlicht und einfach: Blitzen Ihre Äugelein nach dem Aufstehen ? Freuen Sie sich auf den kommenden Tag und was da alles kommen wird … ?

Bei einem 84-jährigen Herrn aus Wien, der sich gerade an der Uni Wien einschreibt, ist das immer noch der Fall. Der möchte umschulen auf Fitnesstrainer für Senioren und das dann zum Beruf machen. Ursprünglich mit 77 Jahren war der Wiener in Pension gegangen, jetzt sei er 84. Und lebe seit Jahren – bei Körpergröße 174 und 60 kg Gewicht – „Forever young“.

Da hat jemand (das Leben ?) verstanden. Beschafft sich sogar noch mit 84 den inneren Antrieb einen neuen Beruf zu lernen.

Nun könnten Sie spontan sagen: „Ja, das will ich auch !“ Wie damals als kleines Kind. Erinnern Sie sich an „Mama, das will ich haben ?“ Nutzen Sie doch solche bereits tief in Ihnen angelegten … Autobahnen.

„Auch haben !“ kann außerordentlich hilfreich sein.

QUELLE: „das neue forever young erfolgsprogramm“ erschienen 2014 by HEYNE