Covid-19: EU weiterhin gegen Betrug und Falschinformationen im Internet

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie geht die EU weiter gegen Betrügereien und Falschinformationen vor. EU-Justizkommissar Didier Reynders traf dazu mit den 11 größten Internet-Plattformen zusammen. Diese sollten sich noch besser auf neue und wiederkehrende Betrugsmaschen in der neuerlichen Pandemiewelle vorbereiten. Man wisse, so Reynders, dass Betrüger Pandemien als Gelegenheit sehen, die europäischen Konsumenten zu täuschen. Deshalb sei die Zusammenarbeit mit den großen Online-Plattformen enorm wichtig.

Hunderte Millionen Angebote

Die 11 Internet-Giganten, darunter Amazon, Alibaba/AliExpress, Ebay, Facebook und Google, vermeldeten ihrerseits, schon Hunderte Millionen illegaler Angebote und Werbeschaltungen entfernt zu haben. Auch gegen Falschinformation würde im Netz weiter rigoros vorgegangen. Laut EU-Kommissionsvizepräsidentin Vera Jourova könnten aber Twitter und Facebook „transparenter“ agieren. Die EU wolle angesichts der 2. Corona-Welle wissen, ob die Maßnahmen der Plattformen in die Bevölkerung auch Wirkung zeigen. Es werde daher ein monatliches Berichterstattungsprogramm eingeführt, um die Rechenschaftspflicht der Sozialen Netzwerke gegenüber der Öffentlichkeit zu unterstreichen.

Omega-3 wirkt Wunder

Omega-3 macht das Blut geschmeidig, hilft damit dem Blutdruck und verhindert Entzündungen an der Innenseite der Blutgefäße. In weiterer Folge den Herzinfarkt. Wenn das bis jetzt neu war für Sie, dann lesen Sie bitte unbedingt weiter, denn es kommt noch besser !

Omega-3 ist bekanntlich einer der 47 lebenswichtigen Nährstoffe. Hat man davon zu wenig, insbesondere im Gehirn, dann ist man sozusagen halb tot. Vornehmer gesagt, nur ein halber Mensch. Quasi nur halb bei Verstand …

Und jetzt stellen Sie sich bitte all die Menschen in der Öffentlichkeit vor, denen man so begegnet. Wundert Sie dann noch irgendetwas ? Deren schlechte Laune bis hin zur Aggression, deren latente Müdigkeit bis hin zu Traurigkeit ? Oder deren regelmäßige Arztbesuche, deren Schlaganfall dermaleinst.

Hinter jeder Krankheit, die man so kennt, steckt auch ein Mangel an Omega-3 !

Denn Omega 3 wirkt antiinflammatorisch – also gegen Entzündungen. Es wirkt neurotrop – also positiv auf das Nervenkostüm. Fehlt Omega-3 im Körper, dann kommt, was kommen muss:

  • Chronische entzündliche Erkrankungen (Rheuma, Asthma, Neurodermitis, Hashimoto)
  • Psychische und psychosomatische Erkrankungen (Depression, Ängste, PTBS, ADHS, Schlafstörungen)
  • Neurologische Erkrankungen (Schmerzen, Multiple Sklerose, Demenz, Migräne)
  • Kardiovaskuläre Erkrankungen (Hypertonie, Hyperlipidämie, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen)

Und es geht noch weiter: Wenn dem Körper nicht nur Omega-3 fehlt, sondern auch noch Vitamin D, dann produziert er zu wenig Serotonin. Sie wissen, das Glückshormon. Das Chefhormon. Das Hormon, das souverän macht, Distanz schafft … zum Stress, zur Angst. Ja sogar die Panikattacken abstellt.

Also bitte Schluss mit der Abneigung gegen Omega-3, vor dem „fischigen Nachgeschmack“. Auf zur Liebenswürdigkeit der Natur, die uns mit solch grandiosen Nährstoffen reichlich verwöhnt wie

Fische, Krebse, Algen.

Verstehen Sie die täglich notwendigen Kapseln doch als … Verwöhnung. Schließlich hilft Omega-3 nicht umsonst der Psyche, den Nerven, dem Herzen, ja dem ganzen Körper. Oder ganz einfach gesagt:

Omega-3 macht glücklich !

QUELLE: der strunz-kalender 2020, S. 44. Der mit dem hübschen Bändchen …

Coronavirus: EU investiert 10 Mio. € in die Erforschung

Zur Erforschung des Coronavirus stellt die EU-Kommission 10 Mio. € aus ihrem Forschungsförderprogramm „Horizont 2020“ bereit. In einem dringenden Aufruf zur Interessensbekundung werden bis 12. Feb. 2020 Forschungsprojekte gesucht, die sich mit dem Virus, der klinischen Betreuung von Infizierten und dem Schutz der öffentlichen Gesundheit befassen. Insgesamt sollen bis zu 4 Projekte gefördert werden. „Wir arbeiten daran, die Folgen einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus in der EU einzudämmen. Die Sofortmittel aus „Horizont 2020″ werden Europa helfen, mehr über die Krankheit zu erfahren. Dadurch wird die Öffentlichkeit besser geschützt werden und Europa effizienter mit aktuellen Fällen und möglichen zukünftigen Ausbrüchen umgehen können“, argumentiert EU-Forschungskommissarin Marija Gabriel.

Man darf aussehen wie man will, aber …

Erinnern Sie sich noch an die News vom 19.03.2018, wo es hieß „Nackt gut aussehen“. In Anlehnung an das Buch „Looking good naked“ von Mark Maslow. Beim Verfassen besagter News hatte ich ein wenig Bauchweh. Der Buchtitel ist nämlich schon etwas frech. Denn schließlich gibt es genügend Mitmenschen, die da angesprochen sind. Und aber tatsächlich leiden, wenn sie sich morgens im Spiegel sehen und … nicht mehr weiter wissen.

Guten Rat suchen in Frauenzeitschriften oder im Internet. Dabei überschüttet werden von tausenden Vorschlägen. Was in der genannten News tatsächlich ausgedrückt werden sollte? Ich werde mich hüten, als Arzt übergewichtigen Menschen einen Vorwurf zu machen. Sondern ich bemühe mich lieber zu helfen. Das ist etwas völlig Anderes.

Nur hat Übergewicht sehr wohl bedenkliche Folgen.

Erinnern Sie sich an Prof. Werner Kern ? (News vom 30.12.2006. Bitte nachlesen !) Übergewichtige Menschen haben weniger Insulin im Gehirn und seien dadurch in ihrer Denkleistung eingeschränkt? Sie haben das hoffentlich nicht vergessen …

Den Sinn der eingangs geschilderten News „Nackt gut aussehen“ hat ein Kollege präzise erfasst. Ein Arzt. Den haben 2 Persönlichkeiten (aus dem öffentlichen Leben) „getroffen“, nämlich Frau Dr. Merkel und Frau Nahles. Das sind bekannte, Verantwortung tragende und damit wichtige Politikerinnen. Wichtig heißt: Für dieses Land und sogar darüber hinaus, verantwortlich auch für Sie und für mich.

Schreibt mir also der Kollege:

Guten Tag, Dr. Strunz … Ich mag Frauen … jedoch diese beiden Damen … nein, danke ! Deren Körperkontur total verhunzt … quallig … mutlos … ohne Visionen. Aussitzen … vertagen … eine Kommission einsetzen … weglächeln. Warum soll man solchen Menschen glauben ? … Frau Obama hingegen machte es vor: sportlich, hinreißend … Beste Grüße !

Genau darum geht es. Und um nichts Anderes. Man darf aussehen wie man will. Hat man aber Verantwortung und steht noch dazu in der Öffentlichkeit, so sieht die Sache ganz anders aus ! So deutlich wird es selten auf den Punkt gebracht.

Körper und Geist sind verknüpft. Unausweichlich.

Das weiß jeder, der an Ischias leidet. Klar denken kann man dann nicht mehr. Weiß jeder, der in den Unterzucker rutscht. Klar denken kann man dann nicht mehr. Ein ehemalige Außenminister und auch Nahles-Vorgänger jedenfalls hat dann Konsequenzen gezogen und drastisch abgespeckt. Seinen Diabetes zumindest verbessert. Respekt !

Leider kommt mir soeben meine Oma in den Sinn. Die ich heiß geliebt habe. Die mir beibrachte, bei allem, was ich tue und sage, immer an die eigene Nase zu fassen. Soll heißen:

  • Wie viele der 450.000 Ärzte in Deutschland sind übergewichtig, sogar massiv übergewichtig? Sitzen am Schreibtisch und geben Ratschläge. Bewusst steht hier nicht: Gute Ratschläge.

Auf dieser Verpflichtung zu guten Ratschlägen beruht mein tägliches, stundenlanges Bemühen um meinen eigenen Körper. Der Schmerzen zum Trotz. Und Sie glauben mir viel zu oft, Sie bekommen … schlank, fit, belesen … einfach so geschenkt !