Medizinische Paukenschläge

Aminosäuren sind DIE Bausteine unseres Körpers, also von Knochen über Muskeln bis hin zum Immunsystem. 80 % der harten Körpermasse sind Eiweiß. Das Immunsystem sogar zu 100 %. Das Aminogramm gibt daher auch die genaueste Auskunft über den Zustand eines Körpers, über den Zustand des Geistes (auch Neurotransmitter im Gehirn sind Aminosäuren) und damit über die jeweilige Person.

Nun haben in den letzten 2 Jahren

3 Paukenschläge

die Medizin erschüttert. Wohl verstanden: Die Medizin und nicht die Ärzte Deutschlands. Viele davon haben diese Paukenschläge nicht einmal gehört. Doch das Gebäude der Schulmedizin wurde erschüttert: Es hatte nämlich Aminosäuren nicht genügend oder gar nicht beachtet ! Kontrollfrage: Wann hat Ihnen Ihr Hausarzt zuletzt zu einem Aminogramm geraten oder es gar selbst gefertigt ?

Also, welche Paukenschläge ?

  1. Der Nobelpreis Medizin 2018: Verliehen für den Beweis, dass ein kompetentes Immunsystem DIE wirksame Waffe gegen Krebs ist. (News vom 18.02.2019) Damit rückte die bisherige Behandlung von Krebs – ganz plötzlich ? – in den Hintergrund …
  2. SPIEGEL-Artikel „Schwelbrand im Gehirn“ am 22.06.2019: Zusammengefasst wurden die neuesten, so völlig anderen Erkenntnisse über psychische Störungen (Depression, Psychose, Autismus usw.) – verstanden als Entzündung im Gehirn. Und damit plötzlich zugänglich. Nicht etwa durch den Spontan-Reflex „Antibiotika“, sondern zugänglich einem kompetenten Immunsystem ! Das ist präzise meine Erfahrung: Bringt man das Aminogramm in Ordnung, hilft das gegen Depression. Die Beweise stehen hier in den News und in meinen Büchern.
  3. Und neuerdings das Max-Planck-Institut in Köln: Dort fand man 14 Blutwerte (also eine große Blutanalyse !) heraus, die über die ewige Jugend entscheiden. Über die Länge eines Menschenlebens. Und 5 dieser 14 Blutwerte sind Aminosäuren. Machen also den Großteil davon aus. Daher noch einmal gefragt: Wann hat Ihr Hausarzt zuletzt ein Aminogramm bei Ihnen gefertigt?

Wie die regelmäßigen Leser hier auch längst wissen, ergibt sich die zentrale Rolle der Aminosäuren bei der Beurteilung von Gesundheit oder Krankheit aus der Tatsache, dass das menschliche Immunsystem nur (ausschließlich !) aus Eiweiß besteht, also den Aminosäuren. Die 3 genannten Paukenschläge sind in meinen Augen nichts weiter als

gesunder Menschenverstand.

Der ist in den letzten 2 Jahren in die Medizin … zurückgekehrt. Einen gesunden Menschenverstand, den hatte zuletzt noch ein gewisser Hippokrates von Kos. Der griechische Arzt war nämlich folgender Meinung:

  • Der Mensch ist, was er isst.
  • Unsere Nahrungsmittel sollten Heilmittel und unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.
  • Krankheiten überfallen den Menschen nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel, sondern sind die Folge fortgesetzter Fehler wider die Natur.
  • Wer heilt, hat Recht.

… medizinische Paukenschläge anno 400 v. Chr. !

Nur mehr glücklich

Bedankt sich eine junge Dame bei mir. Kam eigens nochmals in die Praxis … um mir die Hand zu schütteln. Und danach sprudelte es nur so aus ihr heraus. Sie war nicht mehr zu bremsen. Hatte im März 2019 praktisch nur Defizite und Schwachstellen. Im November 2019 dann „alles unglaublich und perfekt“ ! Darf ich aus der Dankesrede zitieren ?

  • Alles hat sich verändert. Ich habe extrem viel Power. Das Leben ist ein Traum geworden. Ich bin nur noch glücklich !
  • Ich könnte abheben. Eigentlich müsste man mich wo anbinden.
  • Das Leben ist so sehr viel leichter geworden !
  • Die Fingernägel sind jetzt Schraubenzieher, die Haare auch „ganz toll“.
  • Das Gesicht ist völlig faltenfrei und glatt, ohne jede Kosmetik.
  • In diesem Jahr habe ich schon 13 kg abgenommen.
  • Mein Hashimoto (Autoimmunerkrankung) ist weg. Da staunte meine Hausärztin !
  • Meine regelmäßige Blasenentzündung ist auch weg. Das spart viele Antibiotika.
  • Die Ablagerungen an den Halsschlagadern sind weg. Der Arzt dachte an einen Irrtum (Ultraschall). Sagte wörtlich: „So eine Tablette gibt es nicht !“

Früher hätte ich mich über diesen letzten Satz des Kardiologen geärgert. Nur weil der etwas nicht weiß, behauptet er, das gäbe es gar nicht. Ist wohl ein übliches menschliches Verhalten. Jedoch nur peinlich (Kardiologen sind im Grunde wichtig !), wenn es um das Leben von Mitmenschen geht.

Aber sonst: Verstehen Sie, dass mich das Ganze fast erdrückt hat … an meinem Schreibtisch. So viel Glück auf einmal ! Doch, was steckt dahinter ? Wieder einmal:

DAS AMINOGRAMM

Einerseits so banal und andererseits fast gänzlich außer Reichweite der meisten Ärzte. Das war´s auch schon. Und die Schulmedizin, die Universitäten erlauben sich, die Aminosäuren, diese Bausteine des Körpers, die Bausteine des Lebens, links liegen zu lassen. Heißt für mich:

Kein Wunder, dass die Schulmedizin auf keinen grünen Zweig kommt !

Weder bei der Bekämpfung von Krebs noch bei der Heilung von Depression. (News 08.07.2019) Die Frohmedizin hingegen hat mit dem Aminogramm ein wunderbares Werkzeug in der Hand, welches das Leben dramatisch ins Positive drehen kann. Wie positiv … lesen Sie oben !

Zum Nachlesen:  Lebensziel Glück (News 12.09.2019)

Deutschland, Deutschland

Wie reagieren Sie eigentlich, sehr verehrte Leserschaft, auf Nachrichten wie „Sport ist besser !“ ? Sagen Sie spontan „logisch“ oder denken sich „unglaublich“ oder vielleicht sogar „kann ich mir nicht vorstellen“ ? Nun, dazu hat man in der HSK‐Klinik Innere Medizin von Wiesbaden eine Entdeckung gemacht. Die beschreibt Prof. Dr. Christian Ell wie folgt:

Die ersten Untersuchungsdaten zu Sport und Krebs sind so gut, dass man fast schon sagen könnte, Sport ist besser als jedes Medikament.

Das hat der Herr Professor herausgefunden. Ganz neu !!!! Wohl auch zur großen Überraschung vieler Menschen in Deutschland. Herausgefunden, dass Sport bei Krebspatienten nicht nur Müdigkeit und Erschöpfung vertreibt, nicht nur Angstzustände bekämpft, sondern auch die

Tatsache, dass 30-40 % der Patienten nicht wieder erkranken (an Krebs).

Das klingt nach einer ziemlichen Sensation, wenn man das so liest. Und darum werden dort in Wiesbaden auch

Sportangebote für Krebskranke organisiert.

Aber, hallo ! Wo leben wir denn ? Im Urwald oder in einem der gescheitesten Länder dieser Welt … Dazu kann ich Ihnen Genaueres berichten. Ich weiß nämlich, was passierte, als ich vor 29 Jahren begann, jedes Wochenende lautstark zu verkünden:

Dem Krebs kann man davonlaufen !

Es hagelte von allen Seiten empörte Reaktionen. Darum reagiere ich heute auf so „neue“ Entdeckungen, wie sie z.B. Prof. Ell beschreibt, nur noch mit einem „na also, wird ja langsam“.

Und jetzt noch ein kleiner Spaß !

Bisher war das ja alles Theorie. In der Praxis aber wird den Erkrankten aus Wiesbaden und Umgebung tatsächlich 1 Trainingseinheit pro Woche angeboten. Kostenlos. Eine Trainingseinheit pro Woche …

Aber diese  „eine ganze Stunde lang gehen“ pro Woche, die kostet Geld.

Und deren Kosten übernimmt dann eine Stiftung !!! Mit Verlaub, das ist wohl Deutschland in Reinkultur. Fühlen Sie sich in so einem Land zuhause, bei solch einer Denkweise aufgehoben ? Oder denken Sie auch sofort, was ich dachte: Wo bleibt denn die Eigenverantwortung ?

Operation an der Vulva

In diesen News geht es um die frohe Botschaft der NEMs. Also der Nahrungsergänzungsmittel: Vitamine, Mineralien, Eiweiß, Omega-3. Diese Frohbotschaft muss man unaufhörlich betonen, denn die Medien machen zumeist das Gegenteil. NEMs seien überflüssiges Zeug. Erst kürzlich wieder „bewiesen“ in einer Sendung der ARD – von 2 Experten. Bewiesen ? Die haben einfach nur dahingeschwätzt. Hatten keine wissenschaftlichen Arbeiten zitiert. Und haben auch eindeutig falsche Dinge erzählt !!!

Interessant immerhin aber ist eine kleine Verschiebung der Perspektive. Hatten sich Journalisten bisher selbst solche Unverschämtheiten erlaubt, so machen sie das immer weniger oft und laden stattdessen sog. Experten ein, die das dann sagen. Und diese Experten erscheinen „unverdächtig“, da in der Zwischenzeit deutschlandweit bekannt. Wie z.B. Frau Prof. Jutta Hübner, Krebsspezialistin aus Jena. Da weiß man dann schon vorher, was kommt.

Doch die Frohmedizin ist nicht nur an Studien interessiert, wo gemessen wurde, sondern auch an Tatsachen. Und Tatsachen werden eindeutig bewiesen durch „die persönliche Erfahrung“. Das sagte schon Nobelpreisträger Prof. Dr. Max Planck. Darum auch zitiere ich gerne aus der E-Mail von heute:

Nochmals vielen Dank für Ihren wunderbaren Rat, Dr. Strunz ! Ich habe nun mehrfach Amino 8 und Orthomolar genommen und bin von der Wirkung begeistert. Nicht nur meine Operationsnarbe ist bestens verheilt, sondern auch meine zystische Akne ging während der Einnahme zurück und ich hatte plötzlich auch keine trockenen Handinnenflächen mehr.

Was steckt dahinter ? Leberfleck an der Vulva. Operation. Darauf Wundheilungsstörung. Dysplasie. Histologisch Krebsvorstufe. Nochmals Operation, erneut alles zugenäht und dann wieder … Wundheilungsstörung. An der Vulva ! Haben Sie die Bilder vor sich ? Ein sehr sehr intimer, sehr sensibler Punkt …

Nun kann die Patientin denken. Ärzte scheinen mir da manchmal etwas zurückhaltender zu sein. Die Mutter zweier Kinder hat also nachgedacht und

einfach das ungute Gefühl gehabt, dass sich da etwas Chronisches angebahnt bzw. so schnell nicht wieder weggehen wird.

Wie wahr ! Da wird man in den nächsten Jahren noch ein paar Mal „Krebsvorstufen“ und schlussendlich Krebs finden. So denke selbstverständlich auch ich. Hab’s schließlich oft genug erlebt … Und nach der verzweifelten Anfrage der Patientin habe ich ihr (ohne Messung) zu

Amino 8 und Orthomolar Vitamincocktail

geraten. Die Folge: siehe E-Mail oben ! Es geht dabei eindeutig um NEMs. Um Nahrungsergänzungsmittel. Es geht dabei nicht um Chemotherapie, nicht um Cortison-Salben, nicht um Hormon-Pflaster, sondern es geht

einzig und allein um Aminosäuren und Vitamine !

Doch die sind bekanntlich lebenswichtig. Genau das, was in den Medien grundsätzlich (?) verteufelt wird. Warum machen die das ? Wer oder was reitet die ? Warum fühlen sich Journalisten ständig und immerzu beweisbar dazu verpflichtet, über Nahrungsergänzungsmittel die Unwahrheit zu sagen ?