Ketogene Diät

Das „Who ist Who“ der Ketoszene versammelt sich von 20.-22. Sept. 2019 bei einem globalen Symposium in Würzburg. Auf Einladung von – natürlich – Frau Prof. Dr. Ulrike Kämmerer. Verfasserin des ersten deutschen Lehrbuches über Ketose und Krebs. Eine Vorreiterin.

Die Referenten sind so international, dass Sie – leider – auch mit einigen englischen Vorträgen rechnen müssen. Aber was für Vorträge !

  • Praktisches Vorgehen bei ketogener Therapie
  • Pflanzenbasierte ketogenen Diät
  • Ketose und stoffwechselorientierte Behandlung von Krebs
  • Keton-Stoffwechsel im alternden Gehirn
  • Ketose bei Migräne
  • Ketose bei Multiple Sklerose
  • Das Verschwinden von Diabetes Typ II bei Ketose
  • Fleischfresser, Ketose und die Entwicklung des Gehirns
  • Gesundheit durch guten Sex – aus der Sicht der TCM
  • Chancen für ein komplexes Leben im Universum

Brauchen Sie noch mehr Motivation für den Einstieg in die ketogene Diät. Wobei das Wort Diät hier völlig daneben ist, denn es geht um gesunde (ursprüngliche) Kost !

Ketose heißt nicht nur „no carb“, sondern auch die Produktion von Wundermolekülen – den Ketonkörpern !

Sie möchten am liebsten gleich morgen wieder (warum nicht heute ?) damit anfangen, aber sich nicht nach 3 Tagen wieder schlecht fühlen. Stichwort Heißhunger (auf Süßes). Die beste Kurzfassung von Ketose, die auch Ihnen den letzten Motivationskick geben könnten, habe ich von Prof. Dr. med. Enno Freye gelesen, einem Anästhesiologen, Intensivmediziner und Schmerztherapeuten. Der meint:

Und zu guter Letzt eine Empfehlung an alle diejenigen, die ihr Körperfett abschmelzen wollen (denn auch das fördert Entzündungen), jedoch zugleich aktiv und körperlich fit sein wollen – bei niedrigem Entzündungsniveau des Körpers:

Die ketogene Diät

Dabei wird der übliche Kohlenhydratanteil in der Ernährung zu 70 % durch die guten Fette und den fetten Fisch ersetzt. Die Zeit des Umstiegs kann durch ein zeitliches Fastenfenster (täglich ab 18:00 bis zum nächsten Morgen 10:00) erleichtert werden. Heißt so viel wie Abnehmen im Schlaf !

Das Prinzip liegt in der aus den Nahrungsfetten in der Leber entstehenden sog. Ketonkörpern (beta-Hydroxybutyrat und Acetoacetat), die insbesondere von der Nerven- und Muskelzellen zur Deckung des Energiebedarfs benützt werden statt der Glukose. Dadurch entstehen keine aggressiven Sauerstoffradikale wie bei der üblichen Glukoseverstoffwechslung. Die werden bei der Fettverwertung nicht einmal produziert (!) und wegen der höheren Energiedichte der Fette tritt langfristig auch kein Hunger auf.

Wir merken uns also: Sowohl die Nervenzellen (Gehirn, Rückenmark, die Nerven selbst) als auch die Muskelzellen als das größte Organ des Körpers, können sich statt von Zucker von Ketonkörpern ernähren. Mit einem entscheidenden VORTEIL:

  • Man vermeidet die Zuckerschwankungen, das übliche Auf und Ab von Insulin. Den Heißhunger !
  • Man erreicht langfristig sogar „Hungerfreiheit“. Man isst einfach weniger. Finde ich sensationell !
  • Und man vermeidet freie Radikale. Genau darum geht es im weitesten Sinne bei jeder Erkrankung. Darum schlucken wir doch Antioxidantien, denn es sind diese freien Radikale, die in ganz besonderer Weise unsere Mitochondrien beleidigen. Das Resultat ? Krebs …

QUELLE: Prof. Dr. Enno Freye, Nutrition-Press, Nr. 10, Mai 2017, S. 43

So ein Depp

War der spontane Gedanke einer schwer kranken jungen Dame. Hingeschrieben. Ich erzähle Ihnen gerne die Vorgeschichte: Die Patientin hatte mich in der Praxis besucht. Humpelte auf 2 Krücken, da beide Füße und Unterschenkel massiv von der Schuppenflechte befallen waren. Alles offen, blutig, schmerzend … Abhilfe durch Hautärzte, durch die Hautklinik – natürlich null. Schulmedizin hat ihre Grenzen

Sogar im Toten Meer war die junge Dame auch schon in ihrer Not. Brachte eine kurzfristige Linderung. Mein Bild vom Menschen kennen Sie: Wir alle brauchen alle 47 essentiellen Substanzen !

47 Vitalstoffe, die im Körper sein müssen.

Fehlt eine einziger dieser Nährstoffe, ist man tot. Was passiert aber, wenn Substanzen nur zur Hälfte da sind ? Ist man dann “halbtot” ? Darum messen wir nach im Blut. Und fanden bei der besagten Patientin einen auffälligen Mangel an Zink, an Aminosäuren und an Vitaminen. Sind alles lebenswichtige Stoffe. Bitte noch einmal zum Verständnis:

  • Kohlenhydrate sind nicht essentiell. Sind für den Körper sogar überflüssig. Wussten Sie das?
  • Fette (außer Omega-3 und Omega-6) sind nicht essentiell. Sind für den Körper überflüssig. Wussten Sie das ?

Warum essen Sie die dann? Wir haben also bei der jungen leidenden Dame einfach die Vitalstoffe aufgefüllt, die laut Laborbericht sozusagen fehlten. Und sie wurde gesund ! So einigermaßen. War damit jedenfalls hoch zufrieden. Und schilderte das Ganze dann beim Kuraufenthalt in der Reha‐Klinik dem zuständigen Arzt. Die Reaktion? Na, was glauben Sie: Kopfschütteln und Unglauben.

Er, der Arzt, wisse, was Psoriasis ist. Die könne man nicht so einfach beseitigen ! Zwar saß der lebende Beweis direkt vor ihm, aber … gibt es trotzdem nicht ! Erinnert an Galileo Galilei: Seine Gegner hätten nur einmal durch das Fernrohr zu schauen brauchen, um die Wahrheit zu sehen. Aber die haben es einfach nicht getan. Eine solche Wahrheit durfte es einfach nicht geben. Da brauche man dann auch nicht einmal nachzuschauen …

Dieses häufige und typische Verhalten der Schul- und Resignationsmediziner wird von aufgeweckten Patienten, die es eindeutig besser wissen, sehr wohl registriert und kommentiert. In diesem Fall mit: “So ein Depp !” Frohmedizin ist Naturwissenschaft. Ist zuerst präzise Messung und dann Auffüllen. Naturwissenschaft ist der üblichen (Schul-)Medizin überlegen.

Dazu passend die News vom 16.09.2018: Nach 40 Ärzten die logische Heilung

der strunz-kalender 2019

Ist eines dieser fast 50 Bücher – seit 1998. Ein neues, kleines Büchlein, das am 4. Juni 2018 erscheint. Ist aber natürlich nicht nur ein Kalender – Sie kennen mich, sondern wieder so ein pädagogisches Hilfsmittel. Voll mit hinterlistig kurzen Texten (auf 190 Seiten), die Sie motivieren sollen. Sie anstupsen sollen. Ihnen den Weg zu mehr Lebensenergie und Lebensfreude zeigen sollen.

Mit diesem Kalender erfülle ich gerne Ihren Wunsch nach einer Brücke zwischen meinen Sachbüchern und den täglichen News aus Wissenschaft und Medizin. Ernährung, Bewegung, Entspannung – im rechten Maß. Darum geht’s und so einfach ist das. Wer sich das zu Eigen gemacht hat, der lebt. Gerne. Gut. Gesund. Darf ich Ihnen einige Kapitel daraus nennen:

  • Essen, Bewegung, Entspannung
  • Planen Sie nur oder leben Sie ?
  • Tag für Tag gesund
  • Leben heißt Lächeln
  • Gute Gene einschalten
  • Gute Fette – schlechte Fette
  • Meditatives Laufen – so geht‘s
  • Licht macht glücklich
  • Neues Jahr – neues Glück

Gesundheit ist ein Thema, das jeden Tag wichtig ist. Man muss sich darum kümmern. Die Kunst dabei, das Geheimnis, wenn Sie so wollen, ist es richtig zu tun. Wenn Sie sich allerdings allzu strengen Regeln unterwerfen, machen Sie sich und Ihren Leben das Leben unnötig schwer. Drohmedizin bringt uns generell nicht weiter und Heilung geht ganz anders: mit Frohmedizin.

Frohmedizin ist ein Versprechen für ein glücklicheres und leichteres Leben. Ein Versprechen für Gesundheit wie auch für mehr Lebensenergie. Die sich dann einstellen, wenn wir endlich wieder so essen, so laufen und so entspannen

wie es die Evolution gewollt hat.

Und da geht es z.B. nicht ohne Sonne ! Ohne Sonne geht uns die Lebenslust verloren. Wie wäre es also mit dieser Idee (aus dem strunz-kalender 2019):

Im Frühling die Haut langsam an die Sonne gewöhnen. Im Hochsommer dann die Haut mit dünner Kleidung schützen und im Schatten bleiben. Und: Den Körper mit Vitaminen versorgen. Die Vitamine A und B schützen vor Sonnenbrand. In Kombination mit Vitamin C (nur dann !) schalten die dann freie Radikale ab, bevor die Zellen angegriffen werden oder sogar Krebs entsteht.

Noch vor ein paar Jahrzehnten hat ein Großteil der Bevölkerung Landwirtschaft betrieben. Das heißt: viel Zeit im Freien verbracht und dabei viel Vitamin D produziert. Heute arbeiten die meisten Menschen in Büros unter „Tageslampen“. Steigen danach ins Auto, fahren nach Hause, kümmern sich um die Kinder, den Haushalt und setzen sich schließlich vor die Flimmerkiste. Geht man dann mal in die Sonne, wird nahezu panisch die körpereigene Vitamin-D-Fabrik mit Sonnencreme zukleistert.

Gab es zu „Sonnenmilch“ nicht schon ein paar Warnungen (News vom 16.05.2011) ? Dass nämlich die 3 enthaltenen UV-Filter namens

Octylmethoxyceinnamat, Benzophenon-3, Octocrylen

das Erbgut der Zellen schädigen können. Ich z.B. verzichte völlig auf diese Chemie-Pampe. Jedes Jahr erneut …

Der 2. Low Carb Kongress LCHF in Europa

Ist deutschsprachig und findet am 17./18. Feb. 2018 in Düsseldorf statt. Eine Anmeldung ist auf www.low-carb-lchf-kongress.de möglich. Die Themen des Kongresses drehen sich dann auch um Demenz, Diabetes, Ketogene Ernährung, Krebs, Rheuma, Sport und Vitamin D. Warum ich Sie darauf hinweise? Weil Sie hingehen sollten. Und weil Sie dort die Gelegenheit haben, mit den Experten der Experten auf diesem Fachgebiet zu sprechen.

Die sind dann nämlich alle dort – in Düsseldorf. Darf ich nur ein paar Namen herausgreifen:

  • Frau Prof. Dr. Ulrike Kämmerer: Federführend in der klinischen Praxis, wenn es um ketogene Ernährung bei Krebspatienten geht. Sie alle sollten ihr Buch mehrfach gelesen haben. Ich betone: mehrfach.
  • Frau Dipl. oec. Ulrike Gonder: Die uns Ärzten weit voraus war mit der richtigen Beurteilung vom Nahrungsfetten. Die lange vor uns die Titelstory des Time-Magazines „eat butter“ propagiert hatte. Die Dame weiß wirklich alles über Fette.
  • Und dann Daniela Pfeifer: Sie kennen die Österreicherin seit meinen News vom 13.10.2016. Für mich ist die „Einkaufsliste“ in ihrem Büchlein so etwas Besonderes. … Auf so etwas kommt ein Mann gar nicht!
  • Frau Dr. Sabine Paul (Molekular- und Evolutionsbiologin): Eine (ich zitiere) Expertin für genussvolles Gehirn-Doping und Stress-Resistenz. Mir bekannt geworden durch das Büchlein „Der Darwin-Code“. Das mir klargemacht hatte, dass die Kettensklaven im alten Rom ernährt wurden wie der heutige Aldi/Lidl-Mensch.
  • Und Prof. Dr. Jörg Spitz, der wahre Vitamin D–Experte Deutschlands. Ein Spätberufener. Die sind mir übrigens am liebsten. Das sind in der Regel Überzeugungstäter. Prof. Spitz weiß über Vitamin D einfach alles.

Bei welcher Gelegenheit finden Sie noch solch gehäuftes Expertenwissen? Dabei ist der eigentliche Gewinn dieser 2 Tage das Gefühl der Sicherheit. Das Gefühl des Aufgehoben-Seins. Alle diese Experten, Theoretiker wie auch Praktiker, bestätigen Ihnen mit ausdrücklich präziser wissenschaftlicher Begründung, dass Sie mit der Ernährung „Low carb“ richtig liegen. Gemäß Evolution essen und damit fortan von Ihren guten Genen durchs Leben getragen werden.

Das Leben kann in der Tat schön sein, wenn man – im Sinne von Hippokrates – Ernährung verstanden hat. Auch dieser 2. Low Carb Kongress ist ein Meilenstein auf dem Weg zu mehr Lebensenergie und Lebensfreude. … Das in Deutschland !

Und vielleicht noch zum Nachlesen die News vom 14.10.2016: Low Carb High Fat (LCHF)