Mit Strunz die Welt verändern …

Möchten Sie die Welt ein bisschen verändern ? Dann gehen Sie doch bitte auf die Shopping-Plattform Amazon und kommentieren dort alle Strunz-Bücher, die Sie in ein paar Minuten finden, mit ein paar fairen Sätzen. Was das mit der Rettung der Welt zu tun hat, fragen Sie. Warum das einen so großen Einfluss haben könnte ?

Nun, weil „Strunz“ und dabei insbesondere das Web-Portal www.strunz.com mittlerweile und streng genommen zu einem „Publisher“ avanciert ist. Und noch dazu, dank Ihnen, zu einem Meinungsmacher. Wie einflussreich, das zeigen die anschließenden Zahlen, wenn www.strunz.com z.B. Dritte durch eine Verlinkung unterstützt.

So sind nach einer Verlinkung z.B. auf die Podcasts von z.B. Mark Maslow, Ralf Bohlmann und Andreas K. Giermaier diese sofort im Ranking nach oben geschossen. Haben in ganz kurzer Zeit viele neue Zuhörer gewonnen. Natürlich haben Sie, liebe Leser, es auch geschafft, auf dieselbe Art und Weise mein (1.) Buch „Arsch hoch beginnt im Kopf“ zu unterstützen. Danke ! Mir fielen fast die Augen aus dem Kopf.

Nun, was macht www.strunz.com so besonders ? So anders ?

Ok, das alles ist und gibt’s gratis !! Das könnten vielleicht Andere auch. Aber haben bzw. wissen die auch den ziemlich sicher bekanntesten Internisten Deutschlands hinter sich ? Der seit über 40 Jahren täglich 12 Stunden arbeitet. Ohne Übertreibung. Ich beobachte das immerhin schon bewusst, seit 26 Jahren. Da glaube ich ihm auch die übrigen 14 Jahre. Und ob Sie es glauben oder nicht, dieser Dr. Ulrich Strunz, nennen wir ihn doch gleich beim Namen, der erfreut sich noch immer seines Lebens. Und das ganz gewaltig, besonders, wenn Sie ihn „ein bisschen streicheln“. Mit netten Briefen – besonders wenn sie (bitte) kurz gefasst sind !

Denn in seiner täglichen Arbeit, scheinbar auch mehr Flow denn Arbeit, gibt es praktisch keine Lücken. Jede Minute arbeitet dieser Internist für Sie, diktiert täglich News, schreibt Jahr für Jahr Bücher – mittlerweile über 50. Behandelt tagtäglich Patienten, beantwortet Ihre tägliche eine Flut an E-Mails. Liest täglich so 8-10 Bücher quer und die doppelte Menge an Studien, täglich. Letztere komplett durch. Auch den „Zahlen-Teil“.

Hinzu kommt dann auch täglich Sport – trotz seiner schweren Verletzungen. Und dann gilt es auch noch die Leiden und Probleme der gesamten Verwandtschaft zu beheben. Die Gattin regelmäßig zum Konstrukt „Strunz GmbH“ zu befragen, die auch Stakeholder hat. Die wollen schließlich auch alle betreut werden. Und nicht zu vergessen die vielen anderen Ärzte, die Anwälte bis hin zur Bundesregierung …

Das Netzwerk und der Einfluss, die von unserem besagten Dr. Strunz ausgehen, sind monströs. Die Energie, die er anderen Menschen täglich schenkt, ist wirklich enorm. Seit 40 Jahren ständig steigend. Und ganz genau darum, würde

Ihre faire Bewertung jedes einzelnen Strunz-Buches, die man auf Amazon alle problemlos findet, die Welt ein bisschen verändern.

Das würde ihm auch unmessbar viel Energie zurückgeben. Ich kenne keinen Menschen, der härter arbeitet, der so viel schenkt, wie mein Vater. (Anmerkung: Diese News stammen von Dr. Ulrich Strunz jun.)

Und vielleicht noch ein Detail am Rande: Kennen Sie sonst noch jemanden, der dazu auch noch Jahrzehnte lang Woche für Woche sein Blut analysiert hat ?

77 Tipps für ein gesundes Herz

Montag, den 11. Februar 2019, sollten Sie sich im Kalender grün anstreichen. Wenn Sie sensibel sind, vielleicht hellblau. Jedenfalls Seelen-freundlich. Warum das ? An diesem Tag nämlich erscheint das Buch

„77 tipps für ein gesundes herz“.

In Neuauflage und gänzlich überarbeitet ! In Form und auf den neuesten Stand gebracht. Warum ich das sehr gerne betone ? Weil es von meinen bislang 50 Büchern jenes Büchlein ist, das am häufigsten nachbestellt wurde. Es das Buch ist, um das Sie fast täglich in meiner Praxis nachgefragt haben. Es dann vielleicht noch auf eBay bekommen haben, weil es längst nicht mehr gedruckt wurde. Aber das Interesse war unübersehbar !

Darum haben wir uns hingesetzt und es neu verfasst. Natürlich kann man es auch über Amazon Kindle bekommen. Ich persönlich aber hab lieber Papier. Klingt konservativ, ich weiß. Und die für mich erstaunlichste Tatsache in diesem Buch, stammt von einem Vizepräsidenten eines führenden Pharmakonzerns. Der Jurist hat nämlich klar und deutlich gesagt, dass – grob gesprochen – 7 von 10 Patienten Medikamente einnehmen, die keine Wirkung haben. Und das sei den Herstellern selbstverständlich bekannt !!

Hat man noch Worte ? Haben Sie diese Aussage jemals verinnerlicht ? Für mich, für mein Denken war das eine Revolution. War der entscheidende Knick in meinem bis dahin wohlwollenden Verständnis für das Tun vieler meiner Kollegen. Kennen die diesen Satz ? Dieses Zitat ? Wenn 7 von 10 Medikamenten nichts nützen, so bleiben jedoch immer noch die Nebenwirkungen. Ich wette, die fallen selten weg !

Bringt mich zu dem ewig aktuellen Thema:

Eigenverantwortung.

Genau so ein Büchlein wie „77 tipps für ein gesundes herz“ ist praktische Eigenverantwortung. Wer das gelesen hat, wird sich ändern wollen ! Ob man das vorher gewollt hat oder nicht. Das weiß ich deshalb, weil Sie mir das sicher 1.000 Mal rückgemeldet haben. Dabei zumeist auch ein fröhliches Gesicht gemacht haben.

Wer sich um sein Herz kümmert, um seine Blutgefäße kümmert, der oder die wird jünger. Denn bekanntlich ist der Mensch so jung oder so alt wie seine Blutgefäße. (News v. 20.12.2013, 15.11.2010, 16.08.2010, 13.11.2009) Genau darum geht es in diesem (neuem) Buch … Es sei Ihnen hiermit ans Herz gelegt !