Schulmedizin aktuell am 27. April 2020

Europa

Gemeinsam mit weltweiten Partnern startet die EU am 4. Mai 2020 die Geberinitiative Coronavirus Global Response. Die WHO und andere internationale Gesundheitsorganisationen rufen zum gemeinsamen Handeln auf, um einen Zugang zu sicheren, wirksamen und günstigen Diagnostika, Therapien und Impfstoffen rund um das Coronavirus zu gewährleisten. Alle Länder und Organisationen weltweit sind aufgefordert, Mittel zu spenden, um einen Grundstock von 7,5 Mrd. € aufzubauen. (EU Kommission, 27.04.2020)

Deutschland

Das Bündnis Junge Ärzte ist in tiefer Sorge um das deutsche Gesundheitssystem. Dabei wird vor allem eines deutlich: Eine Medizin, die sich am Wohle des Menschen orientiert, wird besonderen Herausforderungen weit besser gerecht als die bisherige Medizin, die immer stärker von Kommerzialisierung und bürokratischen Hindernissen geprägt ist. (Bündnis Junge Ärzte, 27.04.2020)

Die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Arzneimittel (ohne Impfstoffe) sind im März gegenüber 2018 um 25 % auf 3,84 Mrd. € gestiegen. Im Januar und Februar hatte der Ausgabenanstieg wie erwartet noch zwischen 5-6 betragen. Für das 1. Quartal 2020 ergibt sich somit in Deutschland ein Wachstum der GKV-Arzneimittelausgaben von 11,8 % auf 10,38 Mrd. €. Die Zahl der Rezepte stieg im März 2020 um 13,7 % auf 44 Mio.. (ABDA, 28.04.2020)

Über www.doc.green können Kunden sämtliche rezeptfreien Medikamente bestellen, die per Apothekenboten klimafreundlich noch am selben Tag geliefert werden. Damit zieht Doc.Green gleich mehrere Trümpfe, die exakt den aktuellen Verbrauchernerv treffen: Online-Bestellung, Same-Day-Delivery, Umweltschutz und Unterstützung der lokalen Apotheke. Hinter dem Slogan  „Gut für meine Umwelt“ steht die Erkenntnis, dass Lieferungen durch Vor-Ort-Apotheken deutlich klimafreundlicher sind, als Selbstabholung. Laut einer Hochrechnung des Öko-Instituts zur CO2 -Bilanz des Onlineshoppings, erzeugt der Einkauf per Internet inklusive Lieferung weniger CO2 als ein Stadteinkauf mit dem Auto. (ApoNow GmbH, 27.04.2020)

Bild: ApoNow GmbH

Österreich

Die positiven Wirkungen von Meditation sind belegt. In einer Petition fordert Neurobiologe Marcus Täuber, das Training mentaler Stärke in den Schulunterricht aufzunehmen. Entspannungstechniken, Meditation sowie mentales Training reduzieren Stress, fördern Selbstregulation, stärken Empathie und Leistung. Eigenschaften, die gerade Schüler dringend brauchen. (Institut für mentale Erfolgsstrategien, 27.04.2020)

Schreibe einen Kommentar