EU will Bio-Landwirtschaft Schub verleihen

Um der Bio-Landwirtschaft in Europa einen Schub zu verleihen, hat EU-Landwirtschaftskommissar Janusz Wojciechowski einen Aktionsplan zur Förderung der Bio-Landwirtschaft vorgestellt. Die EU-Kommission will dadurch dem stark wachsenden Sektor Instrumente an die Hand geben, um bis 2030 ein Viertel der EU-Fläche ökologisch bewirtschaften zu können. Ein weiteres Ziel ist der „beträchtliche Ausbau“ von Bio-Aquakulturen. Der Aktionsplan sieht 23 Maßnahmen in den Bereichen Förderung des Verbrauchs, Ausbau der Produktion und weitere Stärkung der Nachhaltigkeit – vor. „Der Verlust an Biodiversität ist eine große Bedrohung für die Landwirtschaft. Wir müssen das Gleichgewicht in unserem Verhältnis zur Natur dringend wiederherstellen. Das gilt nicht nur für die Landwirtschaft, sondern für die gesamte Lebensmittelkette“, ergänzte dazu Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans. Die Mitgliedstaaten sind demnach aufgerufen, nationale Aktionspläne für den Bio-Sektor auszuarbeiten.

Medienmitteilung

Schreibe einen Kommentar