30. April 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Europa

Heute wird die Europäische Initiative „Vaping is NOT Tobacco“ gestartet, die sich für eine bessere und evidenzbasierte Regulierung von E-Zigaretten einsetzt, in der die gesundheitlichen Unterschiede zwischen Dampfen und Rauchen berücksichtigt werden. (Bündnis für Tabakfreien Genuss, 30.04.2019)

Bild: Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG)

Deutschland

Fast allen Deutschen ist die Gefahr möglicher Nebenwirkungen von Schmerzmitteln bewusst. So wissen 93 %, dass manche Schmerzmittel die Leber schädigen können. 83 % ist bewusst, dass das Risiko für Magenblutungen erhöht wird und 78 % ist (zudem) klar, dass Schmerzmittel das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle erhöhen können. Ärzte raten bereits dazu, an höchstens 10 Tagen im Monat ein Schmerzmittel anzuwenden und ohne ärztlichen Rat nur maximal an 3-4 Tagen hintereinander einzunehmen. (Apotheken Umschau, 30.04.2019)

Seine Knochen sollte man ein Leben lang stärken, um sich vor Osteoporose zu schützen. Dafür sind Kalzium wichtig, doch auch ausreichend Magnesium senkt das Risiko für Knochenbrüche, denn es regelt den Knochenstoffwechsel. Zudem ist Vitamin D nötig, um Kalzium in den Knochen einzubauen. Daher sollte man täglich rausgehen, denn bei Tageslicht wird in der Haut Vitamin D gebildet. Und eine gute natürliche Mineralstoffquelle sind Heilwässer mit viel Kalzium und Magnesium. (Informationsbüro Heilwasser, 30.04.2019)

Magnesium ist der neue Goldstandard der Orthopädie und Unfallchirurgie. Die Syntellix AG das einzige Medizintechnikunternehmen der Welt, das bioabsorbierbare Implantate auf Magnesiumbasis anbietet. (Syntellix AG, 30.04.2019)

Burnout gilt nicht als eine typische Berufskrankheit wie z. B. die Staublunge eines Bäckers. Da Burnout in seinen psychischen und psychosomatischen Ausprägungen vielfältig ist, wird es nicht gänzlich der emotionalen Belastung im Beruf zugeschrieben. Auch wenn der Job Hauptauslöser der Erkrankung ist, kommt oftmals eine private Mehrfachbelastung hinzu. (Lohnsteuerhilfe Bayern, 30.04.219)

Wird der aktuell diskutierte nicht-invasive Pränataltest bei allen Schwangeren angewandt, ist jedes 6. (positive) Ergebnis falsch. Das heißt: Eine Trisomie 21 wird angezeigt, obwohl das Kind gesund ist. … Derzeit wird diskutiert, ob der Pränataltest für alle Schwangeren als Kassenleistung finanziert werden soll. (MDR Exklusiv-Meldung, 30.04.2019)

Österreich

Die Österreichische Ärztekammer unterstreicht ihre Forderung nach einer allgemeinen Impfpflicht – über das Gesundheitspersonal hinaus. Wenn die laut WHO nötige Durchimpfungsrate wieder in Reichweite kommen soll, muss eine generelle Impfpflicht her.  (ÖÄK, 30.04.2019)

Das Zeitalter der digitalen Transformation verändert grundlegend die Art und Weise wie die Schulmedizin Erkrankungen verstehen und behandeln kann. Eine Schlüsselrolle wird dabei der Personalisierten Medizin zukommen. So kommen in Folge Arzneimittel zum Einsatz, die sich z.B. zielgerichtet gegen einzelne Genmutationen richten. Denn Personalisierte Medizin bedeutet: Für jeden Patienten die passende Therapie in seiner Lebenssituation zu finden.  (Roche Austria, 30.04.2019)

Es ist ein bekanntes Problem in der Medizin, in der Biologie, in der Immunologie und in den Neurowissenschaften, dass Experimente aus verschiedenen Gründen nicht für alle Forscher gleichermaßen wiederholbar sind. (MedUni Wien, 30.04.2019)

Coaching ist eine Zone frei von Ratschlägen. Der Coach ist Experte im Stellen von wirkungsvollen Fragen, die Selbstreflexion anregen, Bewusstsein schaffen und zu Ideen- sowie Lösungsfindung verhelfen. Oftmals kommen Menschen ins Coaching, weil sie ein Problem haben. Das ist aber nicht unbedingt notwendig. Viel wichtiger ist, dass sie ein Ziel im Leben hat. … Es gibt Menschen, die sich mit dem gängigen Mittelmaß nicht zufrieden geben. Die eine Sehnsucht nach mehr Sinn und Entfaltung im Leben haben. Dazu stärkt Coaching nachweislich das Selbstvertrauen, die Beziehungsfähigkeit, Kommunikation und Resilienz. Es hilft einem, Konflikte zu meistern, daraus zu wachsen und Lebensträume zu verwirklichen. (International Coach Federation Austria, 30.04.2019)

Schweiz

Die Schweizer Wettbewerbskommission hat die Übernahme der Topwell Apotheken AG durch die Medbase Gruppe gutgeheissen. Dadurch können Kunden künftig einen situations- und stufengerechten Zugang zu medizinischen und pharmazeutischen Dienstleistungen erhalten. Medbase und Topwell teilen eine gemeinsame Vision, nämlich den Ausbau der integrierten Versorgung in der Schweiz.  (Medbase Gruppe, 30.04.2019)

20 % der Schweizer haben schon 1 Mal (mit Google) im Internet sowie in Facebook (56 %) und Xing (29 %) nach Informationen über ihre Nachbarn gesucht. Eigentümer und Besserverdiener übrigens wollen öfter wissen, wer nebenan wohnt. 60 % der Schweizer jedoch finden, dass sie das Leben der Nachbarn nichts angeht. (Immowelt AG, 30.04.2019)

Schreibe einen Kommentar