29. April 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Europa

Allergisches Asthma und allergischer Schnupfen sind chronisch allergische Zustände, die rund 70 bis 100 Mio. Europäer betreffen. Allergisches Asthma wird durch eine Abwehrreaktion der Lunge auf das Einatmen von Allergenen wie Gras-, Baum- und Ragweedpollen ausgelöst und führt zu pfeifendem Atmen, Husten und Kurzatmigkeit. (MedUni Wien, 29.04.2019)

Deutschland

68 % der Deutschen halten psychische Erkrankungen für den häufigsten Grund von Berufsunfähigkeit und liegen damit richtig. So war 2018 jeder 5. Fehltag psychisch bedingt. Berufstätige Männer fehlten deshalb durchschnittlich 2,2 Tage, Frauen 3,5 Tage. (DEVK Versicherungen, 29.04.2019)

Infografik: DEVK Versicherungen

Am Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen in Rotenburg a. d. Fulda begegnen sich seit vielen Jahren Heiler, ganzheitlich orientierte Therapeuten und Ärzte. Von 11.-13. Okt. 2019 geht es auch heuer wieder um (achtsame) Berührung, Aura- und Chakrenheilung, Erdheilungsrituale, Engelheilung, Heilige Geometrie, Klangheilung, Lesen im Bewusstseinsfeld, Reinkarnation, Schamanische Reisen und Trancestellungen, hellhörige Seelenbefreiung oder Zapchen – eine bewegungsorientierte Heilmethode in tibetischer Tradition. (Dachverband Geistiges Heilen, 29.04.2019)

casusQuo hat erneut eine Extremeinsparung von über 1,2 Mio. Euro in einer einzigen Rechnung retaxiert. Ein Krankenhaus hatte statt des verhandelten tagesgleichen Entgelts von 340 € für eine nicht als DRG erfasste Sonderbehandlung eines querschnittgelähmten Patienten die erstaunliche Summe von 1.202.580,00 € abgerechnet. Einige weitere Entgeltpositionen auf der Rechnung bemessen sich prozentual am Grundbetrag, daher waren auch sie viel zu hoch angesetzt. Der Fall beweist wieder sehr eindrücklich, dass die Rechnungslegung in den Spitälern keine Qualitätssicherung durchläuft, die offensichtliche Falschabrechnungen erkennen und verhindern würde. (casusQuo GmbH, 29.04.2019)

Wird ein Patient durch einen Behandlungsfehler geschädigt, steht ihm Schadensersatz zu. Dazu gibt es kostenfreie Wege wie etwa über die Krankenkassen oder die Landesärztekammern. (Apotheken Umschau, 29.04.2019)

Übergewichtige Frauen wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Alle bekamen eine Diät mit gleich vielen Kalorien verordnet. Einziger Unterschied: Eine Gruppe bekam ein großes Frühstück und ein bescheidenes Abendessen. Bei der anderen Gruppe war es genau umgekehrt. Nach 3 Monaten Diät war das Resultat eindeutig: Jene Frauen mit dem großen Frühstück hatten im Schnitt 5 kg mehr verloren als jene mit dem großen Abendessen. (Bas Kast, 29.04.2019)

Bild: Audible GmbH

Kunden von Kaufland fragen vermehrt nach Low-Carb-Produkten. Die Supermarkt-kette bietet daher ab sofort die Kartoffelsorte Coronada – 30 % weniger Kohlenhydraten als bisherige Kartoffelsorten. (Kaufland, 29.04.2019)

Viele Tabletten haben eine Kerbe. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass man sie ohne Risiko teilen und einnehmen kann. Auch Augentropfen und Augensalben sind nicht immer einfach anzuwenden. Und Nasensprays funktionieren meist nicht in jeder Körperposition, daher sollte man aufrecht sitzen, wenn möglich. (Apotheken Umschau, 29.04.2019)

Österreich

Die Österreichische Diabetes Gesellschaft und die Österreichischen Gesellschaft für Knochen- und Mineralstoffwechsel haben eine gemeinsame Leitlinie zur Diagnose und dem Management der Osteoporose bei Diabetes mellitus erstellt. Das komplexe Zusammenspiel zwischen Zucker-, Fett- und Knochenstoffwechsel hat in der wissenschaftlichen Community sogar zu einem neuen Begriff geführt: Diabetoporose. … Was ergänzend zur Therapie von Patienten eingenommen werden sollte, sind Vitamin D und Kalzium. Auch ein gesunder Lebensstil kann den Knochen gesund halten. (ÖDG, 29.04.2019)

Neben diversen Möglichkeiten, um sich gegen Zecken im Allgemeinen zu schützen, ist die wirksamste Schutzmaßnahme gegen FSME die rechtzeitig und regelmäßig aufgefrischte Impfung. Hier empfiehlt sich das vorgeschriebene Impfintervall genau einzuhalten. Die beliebten Titer-Bestimmungen, die häufig als Entscheidungsgrundlage für eine Auffrischung herangezogen werden, haben laut Experten nur eine sehr begrenzte Aussagekraft und sind noch dazu teurer als die Impfung selbst. (Österreichischer Verband der Impfstoffhersteller, 29.04.2019)

Derzeit gibt es bis zu 60 % große Unterschiede bei den Kosten von Pflegeangeboten in den österreichischen Bundesländern. Diese Ungleichheit gehört dringend geändert ! (Caritas Österreich, 29.04.2019)

Laut einer neuen Studie der Medizinischen Universität Wien sind spezielle T-Lymphozyten, Gedächtniszellen in der Lunge, die auf eingeatmete Allergene reagieren, die Ursache für Anfälle von allergischem Asthma. Diese speziellen Th2-Helferzellen, die ein Leben lang als Gedächtniszellen im Gewebe bleiben und als Th2-TRMs (engl. T-helper 2-tissue resident memory cells) bezeichnet werden, sind dafür verantwortlich, dass AsthmatikerInnen, kurz nachdem sie Allergene eingeatmet haben, Asthmaanfälle erleiden und dass diese Anfälle ein Leben lang auftreten können. (MedUni Wien, 29.04.2019)

Die Croma-Pharma GmbH ist stolz, nunmehr ihre neuen Liftingfäden auf Basis von Polydioxanon vorstellen zu können. „threadz“ ist einer der ersten PDO-Liftingfäden, der gemäß Medizinproduktegesetz registriert wurde. Das Produkt verfügt über eine neu registrierte handschuhfreundliche Griff-Nabe mit ergonomischer Form und einer speziell beschichteten dünnwandigen Nadel bzw. Kanüle für die Anwendung. (Croma-Pharma GmbH, 29.04.2019)

Schreibe einen Kommentar