25. Juni 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Deutschland

So wird eine Untersuchung oder Behandlung zur Kassenleistung. (Apotheken Umschau, 25.06.2019)

Infografik: Apotheken Umschau

Liegt die Lufttemperatur in Arbeitsräumen über 26 Grad, müssen Arbeitgeber geeignete Maßnahmen ergreifen, z.B. durch Sonnenschutzvorrichtungen. Erreicht die Raumtemperatur mehr als 30 Grad, muss der Arbeitgeber weitere technische, organisatorische und personenbezogene Maßnahmen setzen. Erst bei Überschreiten der Lufttemperatur von 35 Grad gelten Arbeitsräume in Deutschland als nicht geeignet. (VdTÜV, 25.06.2019)

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat im Jahr 2017 in Deutschland für präventive und gesundheitsfördernde Maßnahmen 5,8 Mrd. € ausgegeben. Mit über 1,1 Mrd. € wurden Schutzimpfungen finanziert, gefolgt von 1,7 Mrd. € für die Früherkennung von Krankheiten. Darunter Darmkrebs für 478 Mio.. Deutlich erhöht haben sich die Investitionen in den Lebenswelten wie Kindergärten und Schulen (153 Mio. €), in Betrieben (158 Mio. €) und für präventive Leistungen für Pflegebedürftige in Einrichtungen der Langzeitpflege (8,5 Mio. €). (BKK Dachverband, 25.06.2019)

Manch älterer Mensch fühlt sich topfit und jünger als sein „biologisches Alter“ vermuten lassen würde. (ZDF, 25.06.2019)

Seniorensportler Guido Müller (80) hält noch immer 14 Weltrekorde. (Foto: ZDF)

Hauterkrankungen machen den größten Teil der bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung gemeldeten Berufserkrankungen aus. Häufigste Krankheitsbilder sind durch Feuchtarbeit ausgelöste Handekzeme, Kontaktallergien und seit 2015 auch durch UV-Strahlung verursachter heller Hautkrebs. Besonders betroffen von Kontaktallergien oder Handekzemen sind Berufsgruppen wie Reinigungspersonal, Friseure, Pflegepersonal, Lebensmittelhersteller, Küchenpersonal oder Beschäftigte in Metallberufen. (TÜV Rheinland AG, 25.06.2019)

Das Ehrenamt genießt in Deutschland ein hohes Ansehen. 93 % der Bundesbürger finden, dass es für ein funktionierendes Gemeinwesen wichtig ist. 39 % der Bundesbürger waren in den letzten 12 Monaten dauerhaft oder punktuell ehrenamtlich tätig. (Konzern Versicherungskammer, 25.06.2019)

Infografik: Konzern Versicherungskammer

Die gesunde Vagina ist überwiegend mit Laktobazillen besiedelt. Je mehr Laktobazillen in der vaginalen Mikrobiota, desto besser für die Blase und Harnwege. (Dr. Wolz Zell GmbH, 25.06.2019)

Frankreich

Eine neue FKK-Szene erobert die Strände Europas. Und die will vor allem Sex am Strand.  86 % der Männer und 76 % der Frauen hatten im FKK-Urlaub schon Sex am Strand. Und dabei geht es auch weniger um heimlichen Sex, sondern um das Sehen und Gesehen werden. Das gehört für 51 % der Paare unbedingt dazu. Es verwundert daher nicht, dass die weltweit meistbesuchte FKK-Anlage „Village Naturiste“ am Cap d’Agde in Südfrankreich mittlerweile auch als gigantisches Swinger-Paradies bekannt ist. (JOYclub, 25.04.2019)

Bild: JOYclub

Österreich

34,4 % der Menschen mit Diabetes leiden an Gehörverlust. Die Stoffwechselerkrankung beeinträchtigt die kleinen Blutgefäße (Mikroangiopathie) in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea. Sie wird nicht ausreichend durchblutet und mit Nährstoffen versorgt, was die Hörfähigkeit schwächt. Diabetes führt außerdem zu Schäden der Mitochondrien („Energiefabriken“ in den Zellen) und zu Erkrankungen peripherer Nerven (Neuropathie). Möglicherweise spielen auch genetische Faktoren bei der Entstehung von Hörverlust bei Diabetes eine Rolle. (Österreichische Diabetes Gesellschaft,  25.06.2019)

Schreibe einen Kommentar